Neue Hardware…

Neue Hardware…

Nachdem ich mich die letzten Jahre mit meiner schweren Spiegelreflexausrüstung abgeschleppt habe, habe ich jetzt endlich einen Schritt vorwärts gemacht.

Vor allem wenn man mit Kind im Urlaub oder sonst wo unterwegs ist, ist die grosse Kamera nämlich immer irgendwie im Weg und so richtig in ruhe fotografieren kann man dann nämlich ohnehin nicht. Ausserdem ist sie in vielen Situationen einfach zu auffällig. Also hat vor ein paar Tagen eine Olympus PEN E-PL6 den Weg in meine Sammlung gefunden. Irgendwie passend zu meinen analogen Schätzen die ja auch immer mal wieder ein paar Bilder liefern.

Im Moment bin ich absolut Happy mit der Kleinen. Passt sie doch in meine Tasche die ich täglich dabei habe und sogar wenn das Teleobjektiv auch mit dabei ist, ist das Gewicht praktisch nicht zu bemerken. Ich bin gespannt wie sie sich im September im Urlaub bewähren wird.

Aber hier erst mal eines der Testbilder die ich mit der Kamera geschossen habe.

Bucheggplatz in Zürich

Advertisements

Magic Monday: Architektonisch

Mein Beitrag zu diesem Thema umfasst zwar die Architektur aber in einer etwas speziellen Ausführung.

Zunächst eine Eisenbahnbrücke:

Architektonisch 1

Und anschliessend ein Strassenzug aus zwei unterschiedlichen Perspektiven:

Architektonisch 2

Architektonisch 3

Auf allen Bildern sind Modelle zu sehen. Die Modelle habe ich an der European N-Gauge Convention aufgenommen. Sie sind alle im Massstab 1:160 erbaut. Für Modellbahner ist der Massstab ein Begriff. Wir reden hier von der sogenannten Spur N. Wobei der Abstand zwischen den Gleisen (vgl. das erste Bild mit dem TGV) lediglich 9mm beträgt. Wie klein all die Dinge sind die hier zu sehen sind kann man sich also einigermassen vorstellen.

Rose…

Die Rose aus dem Bild unten habe ich im letzten Sommer im eigenen Garten aufgenommen. Wie man gut sehen kann hat es kurz zuvor geregnet. Ich habe euch das Bild in zwei Varianten eingefügt. Einmal im Original und dann habe ich es mittels der LightRoom Funktion „Bleach-Bypass-Effekt“ entfärbt bis nur noch ein Schimmer der Blütenfarbe übrig geblieben ist. So hängt das Bild jetzt auch in einem weissen Holzrahmen bei uns im Korridor und gefällt mir immer wieder wenn ich es mir anschaue. Ich hoffe ihr habt auch ein bisschen Freude dran.

Rose original

Rose 1

Magic Monday 28: still

Lange ist es jetzt her, seit ich zum letzten Mal tatsächlich einen Beitrag veröffentlich habe. Mit der Familie fehlt häufig die nötige Ruhe und Zeit sich der Fotografie ernsthaft zu widmen. Das heisst, es gibt nicht viele Gelegenheiten in Ruhe zu fotografieren. Aber es gibt immer mal wieder Zeiten um im Archiv zu graben. So sind die Bilder zum aktuellen Magic Monday Thema auch alle aus dem Archiv. Keines davon ist neu, alle sind in den letzten zehn Jahren entstanden.

still oder Stille wie ich es auch interpretieren würde. Was ist Stille? Stille ist ein wunderbares Gut. Etwas das heute häufig zu kurz kommt. Sille gibt es fast nicht mehr. Man muss sie aktiv suchen, muss sich an Plätze begeben die tatsächlich still sind wenn man etwas wie Stille erleben will. Eine Kirche, ein Berggipfel oder vielleicht eine Ecke in den eigenen vier Wänden wenn man mal bewusst alles ausschaltet was eben nicht still ist.
Ein Schlüsselerlebnis war für mich vor einigen Jahren die Reise nach Kalifornien und der Besuch des Death Valley. In Bad Water, dem tiefsten Punkt, angekommen hatten wir tatsächlich einen kurzen Moment in dem wir alleine waren. Und genau da war mir klar was Stille eigentlich ist. Kein Windhauch, kein Motor und nicht mal ein Tier. Kein Vogel kein Rascheln… Nichts! Irgendwie gespenstisch aber auch wunderschön.
Ein ähnliches Erlebnis dann in einer kanadischen Lodge irgendwo im nirgendwo eines kanadischen Waldes. Ich bin mitten in der Nacht aufgewacht und war wirklich einen Moment nicht sicher ob ich nicht doch irgendwo alleine mitten in der Wildnis liege. Es war so still und dunkel wie ich das vorher noch nie erlebt hatte… Alleine das wäre eine erneute Reise dorthin wert…

Die Bilder habe ich mehr oder weniger zufällig ausgewählt. Es war mir aber wichtig nicht „nur“ Winterbilder zu erwischen obwohl die sehr gut zum Thema und zur Jahreszeit passen würden. Aber etwas sommerlicher darf es auch im Winter sein 🙂

Baum Winter

Eis Winter

Mond

Padler

Vorsätze 2014

Lange, lange ist es her seit ich hier zum letzten Mal getextet habe. Viel zu lange um ehrlich zu sein. Selbst das Magic Monday Projekt habe ich viel zu wenig verfolgt. Und das obwohl ich es zum Anlass nehmen wollte um diesen Blog hier mit Bildern und Inhalten zu füllen. Nun, wie viele Andere nutze ich den Jahreswechsel um mir ein paar Gedanken über das vergangene Jahr zu machen und mir ein paar Vorsätze für das neue Jahr zu nehmen. Eigentlich bin ich kein grosser Freund von Vorsätzen weil sie ohnehin meistens in die Binsen gehen. Dennoch habe ich ein paar Ideen:

  • Weniger Fernsehen
  • Mehr fotografieren (bzw. mein Archiv pflegen)
  • Mehr lesen
  • Mehr Musik (machen und hören)

Um mein Archiv zu pflegen habe ich mir zu Weihnachten einen teuren aber lohnenden Brocken Hardware geleistet: Ein 15″ Zoll MacBook Pro. Mit der Maschine macht das Arbeiten wieder richtig Spass und vor allem das Retina Display ist richtig cool 🙂

Was die Leserei angeht lässt sich das wunderbar mit der Fotografie verbinden. Gibt es doch ungefähr 10’000 Möglichkeiten um sich mit Fotobüchern und ähnlichem zu beschäftigen. Hier schlummert noch das Eine oder Andere in meinem Gestell was darauf wartet gelesen zu werden. Ausserdem werde ich mir ein Probeabo Geo gönnen. Ich war schon mal Abonnent und weiss, dass die Mischung aus wunderbaren Fotografien und Fakten immer wieder spannend ist.

Und für die Musik habe ich bereits im November angefangen Klavier zu spielen. Auch eine Möglichkeit neben dem sehr technischen Job einen guten Ausgleich zu bieten.

Und damit doch noch etwas zum Thema kommt hier:
Beim Umschauen auf der Geo Homepage habe ich etwas spannendes entdeckt. Es gibt dort eine Fotogalerie zum Thema Reisen. Ein Blick dort vorbei dürfte sich immer mal wieder lohnen: Geo Fotogalerie