Projekt 100 Strangers

Vor einiger Zeit habe ich mir ein paar Gedanken zum Thema Streetfotografie gemacht. Es ging dort darum welche Bilder „moralisch vertretbar“ sind und welche nicht. Dort habe ich auch versprochen nochmal auf das Thema mit den Portraits zurückzukommen.

Auf Flickr besteht dazu ein spannendes Projekt 100 Strangers. Ziel diese Projektes ist es die fotografischen und sozialen Fähigkeiten der Teilnehmer zu verbessern.

“ The idea: The 100 Strangers project is a learning group intended for those wishing to improve both their social and technical skills needed for taking portraits of strangers and telling their stories. The method is to learn by doing.“

Ausprobiert habe ich es noch nicht aber die Idee finde ich bestechend. Zumal ich im Bereich der Portraitfotografie noch keinerlei Erfahrung habe bin ich noch etwas zurückhaltend in diese Hinsicht. Aber wie heist es so schön in der Gruppenbeschreibung:

“ Step out of your comfort zone and into a new level of portrait photography. Start by taking 100 portraits of people you don’t know, total strangers.“

Ist es nicht tatsächlich so, dass wir gelegentlich aus der eigenen Komfortzone ausbrechen müssen um neues zu entdecken und dabei zu lernen? Und auch wer nicht mitmachen will. Gelegentlich auf der Projekthomepage reinschauen lohnt schon nur wegen den Bildern die dort veröffentlicht werden. Und hin und wieder sind es auch einfach nur die Geschichten der Fotografierten die spannend sind.

Advertisements

2 Kommentare zu “Projekt 100 Strangers

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s